Richtig blondieren und Färben

Sie erfahren hier, auf was Sie beim blondieren aufpassen und achten sollten und wie Sie ungewünschte Nebeneffekte in den Griff bekommen. Damit das neue Blond atemberaubend aussieht, sollten Sie die Haare möglichst schonend blondieren. Auch bei dunkelhaarigen Frauen (Brünette) ist es möglich einen tollen Blondton zu erreichen.

Mit diesen Tipps wird es Ihnen leicht gemacht.

  1. Soll das Blond natürlich wirken? Dann aufhellen Sie nicht mehr als zwei Nuancen auf.
  2. Beim Färben beachten Sie bitte die Farbe Ihrer Augenbrauen. Wird der Farbunterschied zu groß dann wirkt dass nicht natürlich.
  3. Beim färben sollten Sie auf bereits blondiertes Haar aufpassen. Diese Haare haben schon eine veränderte Struktur und die Farben können in unvorhergesehener Weise wirken. Es kann passieren, dass die Haare nach beendeter Koloration intensiver erscheinen, als die Farbbeispiele aus der Verpackung. Die Haare können die Farbe anders annehmen als Ihre Naturhaare und können somit dunkler werden.
  4. Um einem Gelbstich vorzubeugen, empfiehlt es sich spezielle Blondierungen mit Pigmentmischungen (Anti-Gelbstich-Effekt) zu verwenden. Diese Produkte neutralisieren den unerwünschten Gelbstich, welcher oft bei blondiertem Haar mit Rotpigmenten vorkommt.

Haben Sie den Wunsch Ihre bereits blonden Haare noch einen Tick heller zu haben? Wie von der Sonne geküsst!

Mit Blondiersprays können Sie pro Anwendung Ihre Haare um etwa eine Viertel-Nuance aufhellen. Die heiße Föhnluft oder das Sonnenlicht intensiviert die Wirkung noch.

Möchten Sie erstmal nur die Wirkung der Blondierung ausprobieren oder nur ein bisschen hellere Akzente ins Haar bringen, dann reicht es vollkommen sich einige hellblonde Strähnen in Ihr Haar zu machen.

Ist Ihnen das ständige nachfärben der Ansätze zu lästi, dann kann der “Blonett”-Trend auch eine Lösung sein. Dazu brauchen Sie auf dem heraus gewachsenem Ansatz Highlights, den diese sorgen für einen natürliche Farbverlauf. Die gleiche Methode verwenden Sie, wenn Sie sich entscheiden von blondiertem Haar auf gesträhntes Haar zu wechseln. Dazu benötigen Sie auf dem heraus gewachsenem Ansatz Highlights und in der ganzen Haarlänge ein paar Lowlights (in Ihre Natur Haarfarbe). Diese Mischung sorgt für einen gleichmäßiger Ergebnis.